Pinocchio

Meister Geppetto erfüllt sich seinen Traum: Er schnitzt eine Holzpuppe. Er kann ja nicht ahnen, dass diese Holzpuppe zum Leben erwacht und damit Meister Geppettos Leben ganz schön durcheinander bringt.

Denn Pinocchio, so heißt das freche kleine Bübchen, hat ganz schön viele Dummheiten im Kopf. Leider sagt er auch nicht immer die Wahrheit – das allerdings kann man ihm bereits an der Nasenspitze ansehen, die wird dann lang und länger. Und während Meister Geppetto glaubt, dass Pinocchio brav in der Schule ist, nimmt der Frechdachs einfach Reißaus.

Er trifft auf wunderliche Gestalten, wie die freundliche sprechende Grille, die hinterhältigen Gauner Fuchs und Kater, tölpelhafte Polizisten und kommt dabei in ganz schön brenzlige Situationen. Ob ihm da jemand zu Hilfe eilen wird? Das wird sich zeigen in der Inszenierung von Susanne und Ingo Schneider, die Carlo Collodis Kinderbuchklassiker für das Naturtheater bearbeitet haben.

Flyer

 

Bildergalerie

Presse

Von wegen hölzern: Ein quicklebendiger Pinocchio
Heidenheimer Zeitung | 19.06.2011 | PDF

Bilder: Günther Freudenmann

  • logo_vbwBDAT-Logo_JPG_F_6x3   logo_vdf


     copyright 2018 | Naturtheater Heidenheim