Pippi Langstrumpf

Vor mehr als 70 Jahren, genauer: im Jahr 1941, erblickte ein Mädchen in Schweden das Licht der Welt: Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraimstochter Langstrumpf. Die kesse Pippi Langstrumpf mit den Sommersprossen roten Zöpfen, den verschiedenen Strümpfen, dem Äffchen und dem Pferd in der Villa Kunterbunt entstammt der Phantasie von Kinderbuchautorin Astrid Lindgren und sollte ursprünglich nur die Langeweile ihrer Tochter vertreiben, der sie die lustigen Geschichten des stärksten Mädchens der Welt erzählte. Dabei blieb es beileibe nicht: Pippi Langstrumpf eroberte im Nu die Herzen der Kinder vieler Länder, und das nun beinahe schon in der dritten Generation.
Die Geschichten um Pippi, die allein in ihrer Villa Kunterbunt wohnt und tun und lassen kann, was sie will, samt ihrer Freunde Annika und Tommy, Herrn Nilsson und den Kleinen Onkel faszinieren nach wie vor Groß und Klein. Regisseur Stephan Fritz setzt sie nun für das Naturtheater neu in Szene.

Flyer

 

 

 

Bildergalerie

Presse

Pippi Langstrumpf hatte Premiere im Naturtheater
Heidenheimer Zeitung | 22.06.2014

Bilder: Günther Freudenmann

  • logo_vbwBDAT-Logo_JPG_F_6x3   logo_vdf


     copyright 2018 | Naturtheater Heidenheim